Unsere Schule

 

Aktuelles

 

Martinsfeier am 11.11.2016

 st.martin2016 2

Traditionell organisierte die Grundschule auch in diesem Jahr die Martinsfeier auf der Schulwiese.

Noch am Morgen herrschte großes Bangen, ob unser Martinsspiel am großen Lagerfeuer überhaupt stattfinden konnte, denn es goss in Strömen.

Aber wir hatten Glück. Pünktlich um 17 Uhr hörte der Regen auf und die ausgehöhlten Kürbisse der Drittklässler konnten auf dem Schulhof aufgestellt werden.

Dieses Jahr wurde der Martinszug erstmals von einer Schülerin angeführt. Lea Strifler aus Eiterbach spielte mit ihrem Pony den Sankt Martin, begleitet von ihrer Mutter.

Toll gemacht, Lea.

Am Lagerfeuer trugen Tiger Schorr, Isabel Grünberg, Josefine Wilming und Mia Mahler die Legende vom Soldaten Martin vor, unterstützt vom Bettler Elias Reinhard und Schülern der Klasse 4.

Pfarrer Steffen Banhardt , Verena Batke und Adrian Kinder begleiteten gekonnt den Gesang der Kinder auf ihren Gitarren.

Zum Erfolg des schönen und gut besuchten Abends trugen zudem bei:

Der Musikverein Trachtenkapelle e.V. unter Leitung von Karl Beckenbach und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

Dank geht an die Gemeinde Heiligkreuzsteinach für die leckeren Martinsbrezeln und insbesondere an den Elternbeirat der Grundschule unter der Organisation von Nils Reinhard , der die Besucher mit heißen Würstchen versorgte. Dank auch an das Förderwerk für den Glühweinverkauf und allen Helfer/innen für die gelungene Veranstaltung.

st.martin2016 3

Kooperation Apfel e.V. (Auszug aus dem Amtsblatt v. 09.11.2016)

ApfelleseAmtsblattBericht1

 apfelleseberichtamtsbl

 

Keltern in Eiterbach (Auszug aus dem Amtsblatt v. 19.10.2016)

 

Apfellese mit dem Apfelverein (12. Oktober 2016)

Am 12. Oktober 2016 haben wir, die Klasse 3, in der Hüttengasse Äpfel gesammelt. Frau Schork-Raabe und Frau Brahms haben uns geholfen. Sie hatten einen Anhänger mit 8 Eimern und 13 Säcken dabei. Frau Schork-Raabe hatte auch ihren weißen Hund Curtis dabei. Zuerst haben wir mit langen Stangen die Äpfel vom Baum geschüttelt. Mattis ist auf die Bäume geklettert und hat die Äste gerüttelt, dass auch die Äpfel von ganz oben runterfielen. Dann haben wir die Eimer gefüllt und sie dann in die Säcke geschüttet. Die vollen Säcke haben wir auf den Anhänger gestellt. Als wir fertig waren, war der Anhänger so schwer, dass das Auto ihn nicht den Berg hochziehen konnte. Frau Brahms, wir und unsere Lehrerin mussten nun schieben. Als das Auto endlich wieder auf der Straße war, hat Frau Schork-Raabe gehupt. Am Ende haben wir noch Apfelsaft getrunken und Apfelkuchen gegessen. Doch dann mussten wir wieder in die Schule gehen. Das Apfellesen hat uns richtig Spaß gemacht.

Nick und Julia (Klasse 3)

Wandertag zur Stiefelhütte (05. Oktober 2016)

Am Mittwoch, 05.10.2016 machte sich die ganze Grundschule auf den Weg zur Stiefelhütte. Zuerst sind wir mit dem Bus nach Eiterbach gefahren. Dann sind wir gewandert. Unsere erste Rast machten wir am Lichtenklinger Hof. Dort haben wir am Teich einen Frosch gesehen. Leider ist der schnell wieder abgetaucht. Bald ging`s weiter zur Stiefelhütte. Unterwegs leuchtete der Wald ganz herbstlich in vielen bunten Farben. Richtig schön, wie auch das Wetter. Als wir an der Stiefelhütte angekommen sind, haben wir uns Chips und Eis gekauft. Anschließend hatten wir viel Spaß. Wir sind mit Rutschautos rumgefahren und haben „verbannt“ gespielt. Auf dem Rückweg haben wir eine kleine Fledermaus gefunden. Die war sehr niedlich. Als wir wieder an der Schule waren, haben uns unsere Eltern abgeholt. Der Wandertag war richtig schön und hat uns allen viel Spaß gemacht.

Jonathan, Mattis, Fabienne, Nick und Jannik (Klasse 3)

Hoffexpress an unserer Grundschule (2. Juni 2016)

 

Homepage1

Der Hoff Express an der Schule Heiligkreuzsteinach

Am Donnerstagmorgen, den 02.06.2016, war der Hoffexpress der TSG Hoffenheim an der Schule Heiligkreuzsteinach. Der Hoffexpress ist ein Spiel- und Spaßmobil, das uns und den Vorschülern einen Tag schulfrei geschenkt hat. Um 08.30 Uhr fing das Projekt an. Der Hoffexpress hat verschiedene Stationen aufgebaut. Hüpfburg, Tischkicker, Quiz, Fußball spielen und Bingo. Alle Kinder durften an allen Stationen teilnehmen. Wir hatten alle sehr viel Spaß. Um 13.00 Uhr war der Spieletag zu Ende. Als Andenken haben alle Kinder eine Urkunde und eine Hoffenheim Trinkflasche bekommen. Es war ein super Tag.

(Von Mia Mahler, Klasse 3)

 

Hoffexpress

Alle Kinder sind zur Schule gekommen, denn der große Tag war angerückt - der Sporttag mit dem Hoffexpress. Viele Stationen wurden aufgebaut, wie z. B. eine Hüpfburg, Geschwindigkeitsschießen und vieles mehr. Wir haben als erstes ein Würfelspiel gemacht. Danach war eine kurze Pause und anschließend ging es weiter zur Messung der Geschwindigkeit des eigenen Schusses. Unser Rekord war bei 77 km/h. Daraufhin konnten wir auf eine Torwand schießen. In der nächsten Pause hatten wir gegessen und getrunken. Am Schluss durften wir in die Hüpfburg und Tischkicker spielen!

(Von Maxima von Rüdgisch-Ballas, Klasse 3)

 

 

K640 IMG 6990 K640 IMG 7057

K640 IMG 7060 K640 IMG 7061

K640 IMG 7074 K800 IMG 7010

 

Faschingsfeier 2016

 

Weihnachtsmarkt 2015 

 

K800 CIMG7392 

K800 CIMG7426 K800 CIMG7416

 

Verabschiedung der Schulsekretärin Frau Antje Wolff

 

Schulsekretarin Frau Antje Wolff verabschiedet

Im Kreise des Lehrerkollegiums, der Schüler, des Elternbeirates, Vertreter des Kindergartens und vieler Gäste wurde Frau Antje Wolff am 26. November 2015 verabschiedet. Frau Wolff lässt sich für die Pflege ihrer Eltern beurlauben.
Bürgermeisterin Pfahl erinnerte daran, dass Frau Wolff seit 15. September 1997 bei der Gemeinde Heiligkreuzsteinach als Schulsekretärin beschäftigt sei. Sie war in dieser langen Zeit oftmals erste Ansprechpartnerin für Eltern, Schüler, das Lehrerkollegium und die Verwaltung. Gleichzeitig erwähnte die Bürgermeisterin das große Herz von Frau Wolff und wünschte ihr für die Zukunft, insbesondere für die Pflege ihrer Angehörigen viel Kraft, Gesundheit und alles Gute.                                                                                                                                                                                                           Gleichzeitig sprach sie den Dank für die gute Zusammenarbeit – auch im Namen der Verwaltung und des Gemeinderates – aus.

Die feierliche Verabschiedung wurde durch die verschiedensten Beiträge der Schüler sowie des Schulchores unter der Leitung von Herrn Sutter umrahmt und wir hoffen, dass Frau Wolff sich gerne an ihre Zeit als Schulsekretärin erinnert.

001   

(Auszug aus dem Amtsblatt vom 02.12.2015)

 K800 CIMG7356  K800 CIMG7318

Wir wünschen Frau Wolff alles Gute für die kommende Zeit und bedanken uns für die langjährige Arbeit an der Grundschule!

 

 

Vielen Dank an die Firma Maler Eck für die Malerarbeiten in der Grundschule

 

 Arbeiten durch die Firma Maler Eck (Heidelberg) in der Grundschule während der Sommerferien 2015

Während der Sommerferien wurden in der Grundschule verschiedene Klassenzimmer sowie das Lehrerzimmer, das Rektorat und das Sekretariat renoviert. Unser Mitbürger und Verantwortlicher der Firma Maler Eck, Herr Thomas Mayer, hat während dieser Zeit die Malerarbeiten durch einige seiner Mitarbeiter ausführen lassen. Diese wunderbare Aktion ist Teil eines sozialen Projektes der Firma Maler Eck. Die Arbeiten wurden für die Gemeinde unentgeltlich ausgeführt. Die Bürgermeisterin bedankte sich – auch im Namen des Gemeinderats – dieser Tage bei Herrn Thomas Mayer und Herrn Sebastian Eck sowie den beteiligten Mitarbeitern, Herrn Michael Vogel und Herrn Dennis Kubacki sehr herzlich für die hervorragend geleistete Arbeit.

Die Grundschüler hatten eine Collage mit Briefen und Bildern vorbereitet, mit der sie ihre Freude über die schönen, neuen Klassenzimmern zum Ausdruck brachten. Der Schulchor unter der Leitung von Herrn Ralf Sutter umrahmte die Veranstaltung. Bürgermeisterin Pfahl übergab, als kleines Dankeschön der Gemeinde, den Herren einen Geschenkkorb mit verschiedenen Speisen für ein gemeinsames Frühstück.

K800 1975 Fink Heiligkreuzsteinach Maler Eck schule 20151124 A  K800 1980 Fink Heiligkreuzsteinach Maler Eck schule 20151124 A

(Auszug aus dem Amtsblatt vom 02.12.2015)

 

Fredericktag mit dem Kinderbuchautor Harald Kiesel

                          K1024 CIMG7272

 

Lesung mit Harald Kiesel

Früh am Morgen trafen wir uns  im Musiksaal. Dort wartete schon Herr Kiesel auf uns. Aber nicht nur wir waren bei Herrn Kiesel, es saß die ganze Schule im Musiksaal. Herr Kiesel las uns aus seinem Buch „ Mein Hamster ist ein Mathe-Ass“ vor. Er las auch aus „Lauras Stern“ vor. Die Geschichten waren sehr spannend.

Es hat mich gefreut, Herrn Kiesel kennengelernt zu haben. Ich fand es wirklich erstaunlich, dass ein richtiger Autor bei uns in der Schule war.

(Mia Mahler)

 

Ein besonderer Besuch in der Grundschule Heiligkreuzsteinach

Gestern kam Harald Kiesel zu uns in die Schule. Er ist von Beruf Autor.

Autoren schreiben Bücher. Zuerst gingen die Denkfüchse, Spürnasen, Klasse 4 und dann die 3 in den Musikraum. Da waren schon Bänke für uns aufgebaut. Als wir alle saßen, ging es auch schon los. Harald Kiesel erzählte uns von seinem Glücksbringer. Dieser ist ein Kieselstein, weil er ja genauso heißt.

Dann las er aus seinen Büchern vor und zeigte uns dazu viele Bilder. Er las aus: „Mein Hamster ist ein Mathe-Ass, Lauras Stern, Die Wilden Kerle, Hase-Ente“. Die Lesung war sehr schön. Am Ende durften wir Fragen stellen.

(Julius Gabriel Krauß)

 

Apfellese in Hinterheubach

 

K1024 CIMG7218 K1024 CIMG7231 K1024 CIMG7235 K1024 CIMG7245

 Amtsblatt 001Amtsblatt 002 

(Beitrag im Amtsblatt Woche 43, Mittwoch, 21.10.2015)

 

 

Wanderung zur Stiefelhütte

K640 IMG 6407 K640 IMG 6420 K640 IMG 6462 K640 IMG 6458 

Früh am Morgen trafen sich die Klassen in der Schule. Wir wollten zur Stiefelhütte wandern. Erst stiegen wir in den Bus. In Eiterbach stiegen wir wieder aus und wanderten in den Wald. Dort fanden wir Pilze und viele Mistkäfer. Nach einigen Stunden waren wir endlich da. An der Hütte spielten und aßen wir unsere Vesperbrote. Dann wanderten wir wieder zurück zur Schule. Das war schön.

(Emelie Höfler)

 

Ich durfte bis um 8 Uhr schlafen. Dann kam die ganze Schule mit dem Bus angefahren und wir liefen los. Am Lichtenklinger Hof frühstückten wir und liefen anschließend weiter. Leider gab es keine reifen Esskastanien. Als wir an der Hütte waren, kaufte ich mir eine Tüte Chips, danach ein Eis.

Nach dem Eis essen spielte ich mit vielen  Kindern. Andere Kinder haben das Spielzeughaus auseinander genommen.

Dann  liefen wir zur Schule zurück.

(Lea Strifler)

 

Die ganze Grundschule Heiligkreuzsteinach hatte Wandertag. Wir wollten zur Stiefelhütte. Bis dorthin war es sehr weit. Auf dem Hinweg fuhren wir mit dem Bus bis zur Haltestelle Eiterbach Ortsende. Dort wartete unsere Schulkameradin Lea auf uns. Dann ging unsere Wanderung los in den Wald. Bis wir an der Stiefelhütte ankamen, mussten wir einige Pausen machen, weil wir recht zügig liefen.

Als wir am Ziel ankamen, haben wir sehr viel gespielt. Manche Kinder kauften sich Süßigkeiten. Nach einiger Zeit packten wir unsere Sachen zusammen und machten uns auf den Heimweg. Unterwegs sammelten wir viele Dinge: Mistkäfer, Schnecken und Blumen. Müde und kaputt kamen wir wieder an der Schule an. Es war sehr schön.

(Isabel Grünberg)

 

Früh morgens trafen wir uns in der Schule. Wir fuhren mit dem Bus nach Eiterbach. Von dort liefen wir durch den Wald zur Stiefelhütte. Dort haben wir gespielt und gegessen. Dann haben wir unsere Sachen gepackt und liefen zur Schule zurück.

(Vito Weber)

 

Einschulungsfeier 2015

K640 Einschulung 2015 152 K640 Einschulung 2015 174 K640 Einschulung 2015 188 K640 Einschulung 2015 193 K640 Einschulung 2015 215 K640 Einschulung 2015 303
  

Am Samstag, 19.09.2015, wurden 20 Schulanfänger an unserer Grundschule eingeschult. Die "älteren" Denkfüchse und Spürnasen führten bei der Einschulungsfeier im Bürgersaal das Stück "Die Buchstabenpiraten" auf  und begeisterten damit die Schulanfänger und ihre Gäste. Die Schauspieler wurden bei den Liedern von Herrn Sutter, dem Leiter der Musikschule, begleitet und vom Chor unterstützt. Nach der Vorführung zogen die beiden Klassen Denkfüchse und Spürnasen mit ihren Klassenlehrerinnen aus dem Bürgersaal aus und verbrachten im Schulhaus mit ihrer Klasse die erste Unterrichtsstunde.